ARBEITSGEMEINSCHAFT FÜR WISSENSCHAFTLICHE PSYCHOTHERAPIE BERLIN
Dialektisch-Behaviorale Therapie (DBT)
Die DBT bietet ein ambulantes wie auch stationäres Konzept zur Behandlung von chronisch suizidalen Borderline-Patienten. Die Effektivität der Behandlung konnte in zahlreichen klinischen Studien nachgewiesen werden. Wenngleich der DBT eine verhaltenstherapeutische Basis zugrunde liegt, kommen humanistische sowie akzeptanzbasierte Verfahren gleichberechtigt zum Einsatz. Die DBT empfiehlt sich daher für ein sehr bereites Spektrum an klinisch arbeitenden Personen. Die Fortbildung in DBT beinhaltet ein komplettes Curriculum, welches zur kompetenten Anwendung der DBT und damit zu einem angstfreien Umgang mit Borderline-Patienten befähigt.
DBT für Adoleszente (DBT-A)
Aufbauend auf die DBT vermittelt die Fortbildung in DBT-A spezifische Modifikationen für Personen, die mit jugendlichen Borderline-Patienten im Speziellen oder Jugendlichen mit emotionaler Instabilität arbeiten. Da die Arbeit mit Jugendlichen eine Vielzahl an Besonderheiten mit sich bringt, wird im Rahmen der DBT-A-Fortbildung ein eigenständiges Curriculum angeboten.
DBT für Borderline – Störungen und Antisoziale Persönlichkeitsstörung in der Forensik (DBT-F)
Die DBT-F bietet ein spezifisches Behandlungskonzept für Patienten mit einer Borderline-Persönlichkeitsstörung oder einer antisozialen Persönlichkeitsstörung in forensischen Anstalten. Da ähnlich der Arbeit mit Jugendlichen die Arbeit in der Forensik zahlreiche Besonderheiten mit sich bringt, wird auch hier ein eigenständiges Fortbildungscurriculum angeboten.
Dialektisch Behaviorale Therapie bei Patienten mit Borderline-Persönlichkeitsstörung und komorbidem Substanzmissbrauch oder -abhängigkeit (DBT-S)
Borderline-Patienten haben häufig eine komorbide Substanzmissbrauchs- oder Abhängigkeitserkrankung. Die in zwei aufeinander aufbauende Fortbildungen vermittelten spezifischen Strategien und Techniken vermitteln einen kompetenten Umgang mit suchtkranken Borderline-Patienten.
Mindfulness-Based Stress Reduction (MBSR)
Auf der Basis der buddistischen Achtsamkeitsmeditation bietet das MBSR Programm Hilfe zur Selbsthilfe bei Krankheiten, Schmerz und Stress. MBSR zählt damit zu den derzeit sehr gefragten achtsamkeitsbasierten Verfahren. Der angebotene Kurs vermittelt eine selbsterfahrungsorientierte Einführung in die Grundprinzipien des MBSR Programms.
Mindfulness-Based Cognitive Therapy (MBCT)
MBCT ist ein neuer achtsamkeitsbasierter Ansatz zur Rückfallprophylaxe bei Depressionen. Wie MBSR zählt auch MBCT zu den derzeit sehr gefragten achtsamkeitsbasierten Verfahren. Die angebotene Fortbildung vermittelt einen Überblick über Hintergrund, Ablauf und Kernelemente des Programms.
Spezifische Psychotherapie für chronische Depression (CBASP)
Die Behandlung von chronischen Depressionen gilt als besonders schwierig. CBASP ist das erste Verfahren zur spezifischen Behandlung von Patienten mit einer chronischen Depression. Die Fortbildung vermittelt neben der notwendigen Hintergrundinformation die wichtigsten therapeutischen Strategien.
Schematherapie
Die Schema-Fokussierte Therapie (SFT) stellt eine entscheidende Weiterentwicklung der kognitiven Verhaltenstherapie zur Behandlung von Persönlichkeitsstörungen dar. Wie bereits die DBT konnte sie ihre Wirksamkeit zur Behandlung von Borderline-Patienten nachweisen. Die Fortbildung in SFT beinhaltet ein komplettes Curriculum, welches die praktische und kompetente Anwendung des Verfahrens ermöglicht.
Integrative Therapie von narzisstisch gestörten Patienten
Die Therapie narzisstischer Patienten gilt aufgrund des hohen Ausmaßes an Aggressivität und Tendenz zur Abwertung der Mitmenschen wie auch des Therapeuten als besonders schwierig. Die angebotene Fortbildung vermittelt Strategien zur Beziehungsgestaltung sowie zum ressourcenorientierten Vorgehen.
Emotionsfokussierte Therapie
Auf der Basis aktueller neurowissenschaftlicher Erkenntnisse sowie der empirischen Psychotherapieforschung bietet die Emotionsfokussierte Therapie Prinzipien zur Arbeit mit Emotionen in der Psychotherapie an. Ihre Wirksamkeit wurde v.a. für Depression und in der Traumatherapie nachgewiesen. Die Fortbildung stellt die wichtigsten Strategien vor, emotionale Prozesse in der Therapie gezielt zu differenzieren, zu fokussieren und zu integrieren.
Akzeptanz- und Commitmenttherapie
Die Akzeptanz- und Commitment-Therapie (ACT) gehört zu einer wachsenden Gruppe neuer psychotherapeutischer Ansätze, die auch als „Dritte Welle der Verhaltenstherapie“ bezeichnet wird.

Hier finden Sie die Praxis:

Praxis für Psychotherapie

Konferenz - Zentrum
Weydingerstr. 14-16
10178 Berlin-Mitte

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

030 - 24009 834 oder per E-mail an F.Kuehne@Praxis-am-Alex.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
PSYCHOTHERAPIE in Berlin - Mitte, E-mail: F.Kuehne@Praxis-am-Alex.de, Tel. 030 - 24009 834

Anrufen

E-Mail

Anfahrt